Eine großartige Webseite muss keinesfalls großen Unternehmen vorbehalten bleiben. Gestalten Sie Ihr digitales Schaufenster mit unseren Naxlink-Experten-Tipps einladender!

1. Erst Grautöne, dann Farben

Fangen Sie bei der Gestaltung Ihrer Webseite mit Grautönen an und fügen sie nach und nach Bilder sowie Farbelemente hinzu! Das bewahrt Sie vor einer überdesignten Seite und hilft Ihnen, nur die relevantesten Aspekte hervorzuheben. MyCreativeArt-Team hilft Ihnen gerne mit dem Grafikdesign!

2. Webfonts implementieren

Mit Hilfe von Google Fonts finden Sie ganz leicht Webfonts, die zum Corporate Design Ihrer Dokumente und Texte passen. Implementieren Sie den Webfont in Ihren Style Guide, sodass online immer der passende verwendet wird!

3. Social-Media-Icons vergraben

Endlich sind sie Leute auf Ihrer Seite. Vertreiben Sie sie nicht, indem Sie Ihre Social-Media-Icons prominent im Header platzieren. Diese gehören in den Footer. Social Media sollte die Leute auf Ihre Webseite führen und nicht umgekehrt.

4. Slideshows den Laufpass geben

Dass Slideshows in Mode gekommen sind, macht sie nicht besser. Die Besucher Ihrer Seite bleiben dort nicht ewig und wollen nicht mit Informationen torpediert werden. Tun Sie ihnen und sich selbst den Gefallen und reduzieren Sie sich aufs Maximum!

5. Je einfacher die Navigation umso besser

Der Besucher möchte vor allem eins: zu den wirklich relevanten Information geführt werden. Entfernen Sie also Dropdown-Menüs und reduzieren Sie darüber hinaus auch die Links im Header und der Sidebar Ihrer Webseite!

6. Weg mit Sidebars

Wenn Sie die Sidebars auf Ihrer Webseite entfernen, werden sich die Besucher erfahrungsgemäß mehr auf den Content konzentrieren. Anstatt sich auf Ihrer Seite zu verlieren, werden sie dadurch ermutigt, auf Call-to-Action-Grafiken zu klicken.

7. Die Natur weiß Rat

Sollten Sie einmal unsicher sein, zum Beispiel in Hinblick auf die passende Farbkombination, gehen Sie raus in die Natur und lassen Sie sich inspirieren. Alternativ können Sie natürlich auch das Netz nach Landschaftsbildern durchsuchen.

8. Nicht alles entsteht am PC

Die Planung Ihres Webauftritts ist die halbe Miete. Notieren Sie Ihre Ideen auf einem Zettel und nutzen Sie Whiteboards, um sie zu illustrieren. Dadurch können sich auch andere am Entstehungsprozess beteiligen. ITnax-Experten helfen Ihnen gerne mit der Webentwicklung!

9. Typographie muss leserfreundlich sein

Bedenken Sie, dass die Lektüre eines Textes auf einem Bildschirm schwer genug ist! Gerade die Bildüberschriften sollten entsprechend vergrößert werden. Ziehen Sie es aber auch in Erwägung, die Größe des normalen Fonts zu maximieren!

10. Whitespace ist besser, als Sie vielleicht denken

Vielen Webseiten würde etwas mehr Whitespace durchaus gut tun. Nicht alle Flächen müssen auch gefüllt sein. Geben Sie Ihrem Design etwas Raum, um zu atmen! Der Leser wird es Ihnen danken.